Fastnacht in Mannheim.

Willkommen auf den Seiten des 1. RCV von 1963 e.V. "Die Sandhase".

 


Als Präsident der Sandhase ist es mir ein besonderes Vergnügen, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können. Gesundheit, Spaß und Freude sollen Sie im Jahr 2019 begleiten.

 

Wir Sandhase befinden uns mitten in der Stadtprinzessinnen-Kampagne und konnten mit unserer Lieblichkeit Daniela I. einige Veranstaltungen befreundeter Vereine in Mannheim und der Region besuchen. Unsere Lieblichkeit zeigt hier, dass sie voll in der Fasnacht aufgeht und, wie ihr Motto sagt, als Bindeglied zwischen Menschen fungieren möchte. Wir Sandhase unterstützen sie hierbei und freuen uns darüber, dass sie bei Jung und Alt gleichermaßen ankommt und lobende Worte bekommt. In einigen Tagen wird der Stadtprinz inthronisiert werden und wir hoffen, dass der Feuerio hier wieder einen tollen Prinzen an die Seite unserer Stadtprinzessin stellt. Damit das Stadtprinzenpaar die verbleibenden Wochen der Kampagne gemeinsam mit viel Humor, Spaß und Elan bestreiten wird können. 

 

Neben der Stadtprinzessin haben wir aber natürlich auch die "normalen" Veranstaltungen der Sandhase, die es vor- und nachzubereiten gilt. Denn Auf- und Abbau erledigen sich leider nicht von allein. Entsprechend geht mein Dank an alle Aktiven, die auch in dieser Kampagne wieder Zeit und Arbeitskraft investieren, um allen Erfordernissen der Fasnacht gerecht zu werden. Sei es als Fahrer oder Begleiter/in unserer Prinzessin oder als Aktiver vor, auf oder hinter der Bühne. Auf die Fasnacht drei Sandhase hopp, Sandhase hopp, Sandhase hopp hopp hopp und nach dem Jahreswechsel einen guten Start für alle in die Kampagne.

 

Der Verein "Die Sandhase" ist der Förderung des karnevalistischen Brauchtums im Mannheimer Stadtteil Rheinau verpflichtet.

Diesem Auftrag kommen wir mit Veranstaltungen in der 5. Jahreszeit nach, die am 11.11. jedes Jahres beginnt und am Aschermittwoch des Folgejahres endet. Während der 11.11. ein fester Termin ist, variiert der Aschermittwoch.

 

Diese Seite soll allen Interessierten einen Einblick in unseren Verein und die Mannheimer Fastnacht bieten. Viel Spaß beim Lesen und Betrachten der Texte und Bilder. Sollten Sie eine Frage haben, scheuen Sie sich nicht, mit uns über den entsprechenden Menüpunkt

Kontakt aufzunehmen.

Ein Dank geht an alle fleißigen Besucherinnen und Besucher, die uns mit Bildmaterial unterstützen.

 

Ihr
Holger Kubinski, Präsident/ 1. Vorsitzender


Sponsoren und Unterstützer unserer Stadtprinzessin Daniela I.

Wir danken allen Unterstützern und Sponsoren unserer Kampagne und unserer Stadtprinzessin Daniela I.
Ohne Ihr Engagement wäre diese Kampagne so nicht möglich gewesen.

Alexander Fleck

Aral Tankstelle Michael Friebel

Augenoptik Constanze Sweeney

Autohaus Dietrich

Bettina Mohr

Bezirksbeirat Rheinau

Blumencafé Stelzer/ Englert

Danny’s Event Service Danny Wehnes

Dewitz+Brill Druck GmbH

Dominique’s Beauty Salon

Druckerei Sven Schwörer

Firma Burkhardt, Wasser-Wärme-Bad

Thomas Henne Fotodesign

Gärtnerei und Floristik Kull

Gerhard und Traude Abelein

Getränke Fessler

Gipser- und Stuckateurbetrieb Mathias Sauer

Großkraftwerk Mannheim AG

Hausmeisterservice Dieter Eckert

Hautkultur Petra Herrmann

Juwelier Troncone

Klaus Götze GmbH

Kramer Reinigung

Mannheimer Morgen

Maritim Parkhotel

Metzgerei Jürgen Sinn

Petra Wüste

Pfeil Projektentwicklung GmbH

Firma PlanTec

Piaggiocenter Rainer Eder

Pizza Paprika Ibrahim Dogan

Restaurant “Krautwickel” Freddy Pfeiffer

Rilling Sekt

Rolf Seltenreich

Sandhase Senat und Elferrat

SDL Sicherheitsdienste Lieblang GmbH

Sonnenklar.tv Reisebüro Chris Rihm

Sparkasse Rhein Neckar Nord

Staatl. Rhein-Neckar Hafenges. mbH Mannheim

Thomas Bausch GmbH und Leander Bausch

VR Bank Rhein-Neckar

Wäscherei Gebhardt GmbH

Weinagentur Robert Weimann
Weingut Peter Stapf

 

Vielen Dank!

Rathausempfang 2018


Der Rathausempfang oder Rathaussturm, ist der erste Termin nach dem Jahreswechsel. Das Bild stammt vom Empfang 2018 im Bürgerdienst Rheinau. Die Sandhase übernehmen symbolisch die Ratsgeschicke in Rheinau (Kaffee trinken im Bürgerdienst und Akten von links nach rechts schieben). Bezirksbürgerserviceleiter Stephan Frauenkron übergibt den Schlüssel zum Bürgerdienst an den Präsidenten der Sandhase. In diesem Jahr verzichteten die beiden "Kontrahenten" auf einen längeren Schlagabtausch, da die Sandhase nach dem letzten Rathausempfang den Schlüssel beim Heringessen ohnehin nicht zurückgegeben hatten. Stattdessen durften sich die anwesenden politischen Vertreterinnen und Vertreter darüber freuen, mit dem Jubiläums-Jahresorden der Sandhase ausgezeichnet zu werden. Ein Dank ging an die Vertreter des Gremiums, da sie, nach dem Rückzug der Stadt von den Empfängen in den Bürgerdiensten, die Sandhase mit einem Zuschuss aus ihrem Budget berücksichtigt hatten.


Jahreshauptversammlung 2018

Bei der Jahreshauptversammlung im Krautwickel wurden die Mitglieder über die gut verlaufene 5x11 Jahre Sandhase-Kampagne informiert und konnten sich über viele positive Entwicklungen freuen. Der Mitgliederstand konnte ausgebaut werden, die Zahl aktiver Helferinnen und Helfer war auch in der zurückliegenden Kampagne wieder gestiegen. Der Kassenbericht zeigte ebenfalls, dass die Sandhase gut wirtschaften und für die kommende Stadtprinzessinnen-Kampagne bestens gerüstet sind. So blieb bei den Neuwahlen des Vorstands eine Überraschung aus. Vorsitzender und Präsident bleibt also auch für die kommenden vier Jahre Holger Kubinski, sein Stellvertreter und Vizepräsident ist Stephan Schneider. Zur Schatzmeisterin wurde erneut Verena Kubinski gewählt und die Tätigkeit der Schriftführerin darf weiter Sandra Schneider ausüben.

Damit geht die Sandhase-Familie harmonisch und gemeinschaftlich in das nun folgende Prinzessinnen-Jahr, welches Dank der unermüdlichen Arbeit von Senatsvizepräsident Kurt Kubinski bei der Sponsoren-Gewinnung, kommen kann. Noch-Lieblichkeit Manuela I. zeigte sich ebenfalls sehr entspannt und wartet freudig darauf, wer im November nach 8 Jahren ihre Nachfolgerin werden wird. Der Dank des gesamten Vorstands geht an alle aktiven Helferinnen und Helfer, alle Mitglieder, alle Gönner und Unterstützer des Vereins, für die geleisteten Hilfestellungen und natürlich setzt man darauf, dass alle auch in der Kampagne 2018/ 2019 wieder so viel Engagement und Einsatz zeigen.

Fastnacht macht Spaß und ist mehr als nur ein Umzug.

Nämlich viel Arbeit und ehrenamtlicher Einsatz für den Verein, die Brauchtumspflege und damit die Menschen in der Stadt. Das Sprichwort: "Es gibt nichts ernsteres als Fastnacht!" muss ja schließlich irgendwoher kommen. (Und Fastnachter gehen, klischeebedingt, zum Lachen meist in den Keller.)


DSGVO Änderungen auf der Webseite

Nachdem am 25. Mai 2018 die neue DSGVO in Kraft getreten ist, wurden im Bereich Datenschutz, den man über den Link am unteren Rand der Homepage aufrufen kann, neue Inhalte bezüglich des Umgangs mit Daten der Webseiten-Besucher hinzugefügt. Man darf gespannt sein, wie sich die Rahmenbedingungen verändern, denn gerade Vereine haben nun zusätzlich Arbeit bekommen, was man mit dem Charakter ehrenamtlicher Tätigkeit kaum noch in Einklang bringen kann.



Die Pfeil Projektentwicklung unterstützt die Sandhase und die Stadtprinzessin Daniela I. mit 3.333,- Euro.

Die Pfeil Projektentwicklung unterstützt die Sandhase in der Stadtprinzessinnen-Kampagne 2018/ 2019 erneut.


Mit der närrischen Summe von 3.333 Euro unterstützt Stefan Pfeil die Sandhase und die Stadtprinzessin Daniela I. und freut sich darüber, wieder auf der Rheinau aktiv sein zu können.

 

Immerhin steht mit der Wohnbebauung in der Stengelhofstraße, die unter „Wohnen am See“ seit einiger Zeit geplant wird, ein weiteres Großprojekt in den Startlöchern, bei dem er mit einem innovativen Konzept erneut die Wohnbebauung im Stadtteil prägen will. „Wir freuen uns, dass Stefan Pfeil uns wieder als Sponsor zur Verfügung steht und über seine bauliche Rückkehr auf die Rheinau, wo alles seinen Anfang genommen hat.“, ist Sandhase-Präsident Holger Kubinski immer noch stolz darauf, dass es 2012 gelungen war, das Rheinauer Tor im Eingangsbereich der Relaisstraße anzusiedeln. Es war das erste Bauprojekt der Pfeil Projektentwicklung in Mannheim und, wie man sieht, ein gelungener Start in weitere Großprojekte. Damit schließt sich der Kreis, der 2011 mit Manuela I. seinen Anfang nahm, denn auch dort hatte sich die Pfeil Projektentwicklung mit der identischen Summe schon großzügig eingebracht.